• Vollzeit
  • Potsdam

Webseite Europäische Sportakademie Land Brandenburg

Ausschreibung

Die Fachhochschule für Sport und Management Potsdam ist eine aufstrebende, private, staatlich anerkannte Hochschule in Trägerschaft der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg gGmbH des Landessportbundes Brandenburg e. V.

Besondere Merkmale der Hochschule sind der konsequente und systematische berufliche Praxisbezug, die Integration von sportlichen Qualifikationen mit Berufs- und Hochschulabschlüssen (duale Qualifizierung) sowie die internetgestützte Bearbeitung von Modulinhalten und Studienprojekten (Blended-Learning). Die Organisation und der didaktische Ansatz sind im Wesentlichen auf Formen und Methoden des Projektlernens in enger Kooperation mit den jeweiligen Partnerbetrieben ausgerichtet.

Die Fachhochschule für Sport und Management Potsdam beabsichtigt eine

Professur (Vollzeit) für „Training und Bewegung“

zum 1.09.2019 zu besetzen.

Von den Kandidatinnen/Kandidaten werden wissenschaftliche Qualifikationen und Erfahrungen in forschungsbasierter Lehre in den Bereichen Trainings- und Bewegungswissenschaft erwartet.

Die Bewerberinnen/Bewerber sollen durch exzellente wissenschaftliche Publikationen, Forschungserfahrungen mit außeruniversitären Einrichtungen in den Bereichen des Leistungs- und Gesundheitssports sowie mit der Einwerbung von entsprechenden Drittmitteln ausgewiesen sein.

Von den Bewerberinnen/Bewerbern wird die Fähigkeit erwartet, den gekennzeichneten Bereich in Forschung und Lehre in seiner Breite erfolgreich zu vertreten. Zudem wird erwartet, den Studiengang Angewandte Sportwissenschaft weiter zu entwickeln. Erforderlich sind hierbei insbesondere fachwissenschaftliche Bezüge zum Leistungssportsystem und zu Transformationsprozessen des Sports sowie entsprechende Projekterfahrung. Gewünscht sind Kooperations-, Projekt- und Leitungserfahrungen mit Einrichtungen des organisierten Sports.

Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind nach § 41 Gesetz zur Neuregelung des Hochschulrechts des Landes Brandenburg vom 28. April 2014 (GVBI_I_18_2014) geregelt.

Auf zwei Voraussetzungen wird insbesondere verwiesen:

  1. Die besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, in der Regel durch eine qualifizierte Promotion (Abschluss mit mindestens „magna cum laude“).
  2. Nachweis besonderer Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens dreijährigen beruflichen Praxis, von der mindestens zwei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches ausgeübt worden sein müssen.

Das Berufungsverfahren wird nach den §§ 40 und folgende des Gesetzes zur Neuregelung des Hochschulrechts des Landes Brandenburg vom 28. April 2014 durchgeführt.

Die Fachhochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Lehre und Forschung an. Deshalb werden qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Die Einstellung bei Erstberufung erfolgt im Angestelltenverhältnis auf Zeit (3 Jahre).

Rückfragen richten Sie bitte jederzeit gerne an Prof. Dr. Ditmar Wick (ditmar.wick@fhsmp.de).

Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte per E-Mail [keine Einzeldokumente, ein Gesamtdokument] mit Betreff:  Professur Training und Bewegung  bis zum 30.11.2018 an:

Fachhochschule für Sport und Management Potsdam
1. Vizepräsident für Lehre, Forschung und Weiterbildung
Prof. Dr. Ditmar Wick
Am Luftschiffhafen 1
14471 Potsdam

oder

per E-Mail (als PDF, max. 6 MB) an: ditmar.wick@fhsmp.de

Weitere Infos unter: www.fhsmp.de oder www.esab-brandenburg.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, senden Sie Ihre Unterlagen per E-Mail an ditmar.wick@fhsmp.de