Logo FHSMP
  • Vollzeit
  • Potsdam

Webseite ESAB Fachhochschule für Sport und Management Potsdam

Stellenbeschreibung

Die Fachhochschule für Sport und Management Potsdam (FHSMP) ist eine staatlich anerkannte Hochschule in der Trägerschaft der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg gGmbH (ESAB) des Landessportbundes Brandenburg e. V.

Besondere Merkmale der Hochschule sind der konsequente, berufsorientierte Praxisbezug zur Sport- und Gesundheitsbranche sowie die individuelle Betreuung der Studierenden. Eine Ausweitung des Studienangebotes zum Winterhalbjahr 2023 auf Masterebene befindet sich derzeit in der Akkreditierung.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist folgende Position (m/w/d) neu zu besetzen:

Professur für Sportökonomie und Sportmanagement (Vollzeit)

Die zukünftige Stelleninhaberin / der zukünftige Stelleninhaber soll das Gebiet der Sportökonomie in der vollen Breite des Faches in Lehre und Forschung vertreten. Einstellungsvoraussetzungen sind umfassende Kompetenzen im Bereich ökonomischer Prozesse und Zusammenhänge unter der besonderen Perspektive des Sports sowie privatwirtschaftlicher und gemeinnütziger Akteure (insbesondere Verbände und Vereine). Ein besonderer Schwerpunkt soll dabei auf ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten der Nachhaltigkeit und der Sportentwicklung liegen.

In der Lehre wird die Professur Themenfelder entsprechend ihrer Denomination in verschiedenen Studiengängen auf Bachelor- und Masterniveau vertreten. Von den Kandidatinnen und Kandidaten werden deshalb wissenschaftliche Qualifikationen und Erfahrungen in forschungsbasierter Hochschullehre insbesondere im Bereich der Sportökonomie und unter Berücksichtigung der drei Nachhaltigkeitsdimensionen (sozial, ökologisch, ökonomisch) erwartet.

Im Rahmen der Professur werden anwendungsorientierte und/oder grundlagenorientierte Forschungsaktivitäten, die Pflege und der Ausbau von Kontakten zu Unternehmen, Verbänden, NPO-Organisationen oder Agenturen des Sports/der Sportwirtschaft erwartet. Zu den weiteren Aufgaben zählen die Einwerbung von Drittmitteln. Erwartet wird die Bereitschaft, an der akademischen Selbstverwaltung sowie an der Hochschulentwicklung mitzuwirken.

Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind in § 41 Brandenburgisches Hochschulgesetz (BbgHG) geregelt. Auf zwei Voraussetzungen wird insbesondere verwiesen:

  • Die besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, nachgewiesen in der Regel durch eine qualifizierte Promotion.
  • Nachweisliche besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens dreijährigen beruflichen Praxis, von der mindestens zwei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches ausgeübt worden sein müssen.

Das Berufungsverfahren wird nach den §§ 40 ff BbgHG durchgeführt. Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Lehre und Forschung an. Deshalb werden insbesondere qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Die Einstellung bei Erstberufung erfolgt auf Zeit (3 Jahre).

Bewerbung:
Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte per E-Mail (keine Einzeldokumente, ein Gesamtdokument als PDF) mit dem Betreff „Professur Sportökonomie“ an die 1. Vizepräsidentin Prof. Dr. Silke Becker.

Fachliche Rückfragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Michael Barsuhn per E-Mail: barsuhn@fhsmp.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an becker@fhsmp.de